[ - Collapse All ]
greis  

Greis, der; -es, -e [mhd. grīse, Substantivierung von: grīs, ↑ greis ]: alter od. alt wirkender [körperlich hinfälliger] Mann: ein rüstiger, würdiger G.; Kinder, Frauen und -e.greis <Adj.> [mhd. grīs < mniederd. grīs, eigtl.="grau] (geh.): alt, betagt (mit ergrautem, weißem Haar u. erkennbaren Zeichen des Alters, der Gebrechlichkeit): sein -er Vater; -es (von Alter ergrautes, weißes) Haar; -e (alte) Augen.
greis  

Greis, der; -es, -egreis (geh. für sehr alt)
Greis  

Alter, alter Herr/Mann; (ugs.): Großvater; (ugs., oft scherzh. od. abwertend): Opa; (salopp abwertend): alter Knacker; (Jugendspr.): Grufti.
[Greis]
[Greises, Greise]
greis  

Greis, der; -es, -e [mhd. grīse, Substantivierung von: grīs, ↑ greis]: alter od. alt wirkender [körperlich hinfälliger] Mann: ein rüstiger, würdiger G.; Kinder, Frauen und -e.greis <Adj.> [mhd. grīs < mniederd. grīs, eigtl.="grau] (geh.): alt, betagt (mit ergrautem, weißem Haar u. erkennbaren Zeichen des Alters, der Gebrechlichkeit): sein -er Vater; -es (von Alter ergrautes, weißes) Haar; -e (alte) Augen.
greis  

Adj. [mhd. gris [ mniederd. gris, eigtl.= grau] (geh.): alt, betagt (mit ergrautem, weißem Haar u. erkennbaren Zeichen des Alters, der Gebrechlichkeit): sein -er Vater; -es (von Alter ergrautes, weißes) Haar; -e (alte) Augen.
greis  

n.
<m. 1> alter, gebrechlicher Mensch [<mhd. grise „alter Mann“; greis]
[Greis]
[Greises, Greise]n.
<Adj.; poet. u. nddt.> sehr alt, hochbetagt, altersgrau; ein ~es Haupt [<mhd. gris „greis“ <mnddt. gris „grau“; verwandt mit grau]
[greis]
[greises, greise]