[ - Collapse All ]
Gretchenfrage  

Gret|chen|fra|ge, die [nach der von Gretchen an Faust gerichteten Frage »Nun sag, wie hast du 's mit der Religion?«, Goethe, Faust I, 3415]: unangenehme, oft peinliche u. zugleich für eine bestimmte Entscheidung wesentliche Frage [die in einer schwierigen Situation gestellt wird].
Gretchenfrage  

Gret|chen|fra|ge
Gretchenfrage  

Gret|chen|fra|ge, die [nach der von Gretchen an Faust gerichteten Frage »Nun sag, wie hast du 's mit der Religion?«, Goethe, Faust I, 3415]: unangenehme, oft peinliche u. zugleich für eine bestimmte Entscheidung wesentliche Frage [die in einer schwierigen Situation gestellt wird].
Gretchenfrage  

n.
<f. 19; unz.; fig.> Frage nach der Religion, <i.w.S.> nach der polit. Überzeugung; Gewissensfrage, entscheidende Frage; die ~ stellen [nach der Frage Gretchens an Faust: „Wie hast du's mit der Religion?“, Goethe, Faust I, Marthens Garten]
['Gret·chen·fra·ge]
[Gretchenfragen]