[ - Collapse All ]
grinsen  

grịn|sen <sw. V.; hat> [Intensivbildung zu veraltetem u. mhd. grinnen = weinerlich das Gesicht verziehen, weinen; vgl. greinen ]: böse, spöttisch od. auch dümmlich lächeln: verächtlich, breit, unverschämt g.; bei dieser Vorstellung musste ich g.; <subst.:> ein schadenfrohes Grinsen; sie begrüßte ihn mit spöttischem, breitem G;

*sich <Dativ> eins g. (ugs.; sich böse, spöttisch lächelnd lustig machen; sich in schadenfroher Weise amüsieren).
grinsen  

[dümmlich] lächeln, hohnlächeln, hohnlachen, sich lustig machen; (ugs.): sich eins feixen/lachen, feixen, smilen; (nordd.): grienen.
[grinsen]
[Grinsens, grinse, grinst, grinste, grinstest, grinsten, grinstet, grinsest, grinset, grins, gegrinst, grinsend]
grinsen  

grịn|sen <sw. V.; hat> [Intensivbildung zu veraltetem u. mhd. grinnen = weinerlich das Gesicht verziehen, weinen; vgl. greinen]: böse, spöttisch od. auch dümmlich lächeln: verächtlich, breit, unverschämt g.; bei dieser Vorstellung musste ich g.; <subst.:> ein schadenfrohes Grinsen; sie begrüßte ihn mit spöttischem, breitem G;

*sich <Dativ> eins g. (ugs.; sich böse, spöttisch lächelnd lustig machen; sich in schadenfroher Weise amüsieren).
grinsen  

[sw.V.; hat] [Intensivbildung zu veraltetem u. mhd. grinnen= weinerlich das Gesicht verziehen, weinen; vgl. greinen]: böse, spöttisch od. auch dümmlich lächeln: verächtlich, breit, unverschämt g.; bei dieser Vorstellung musste ich g.; [subst.:] ein schadenfrohes Grinsen; sie begrüßte ihn mit spöttischem, breitem G.; *sich [Dativ] eins g. (ugs.; sich böse, spöttisch lächelnd lustig machen; sich in schadenfroher Weise amüsieren).
grinsen  

n.
<V.i.; hat> breit lächeln, <auch> boshaft, höhnisch, schadenfroh lächeln [Erweiterung zu ahd. grinan; greinen; verwandt mit grienen]
['grin·sen]
[grinsens, grinse, grinst, grinsen, grinste, grinstest, grinsten, grinstet, grinsest, grinset, grins, gegrinst, grinsend]