[ - Collapse All ]
Grotte  

Grọt|te die; -, -n <gr.-lat.-vulgärlat.-it.>: malerische, oft in Renaissance- u. Barockgärten künstlich gebildete Felsenhöhle
Grotte  

Grọt|te, die; -, -n [ital. grotta < vlat. crupta < lat. crypta, ↑ Krypta ]: natürliche od. oft [in Renaissance- u. Barockgärten] künstlich angelegte Felsenhöhle von geringer Tiefe: eine G. aus grauem Gestein.
Grotte  

Grọt|te, die; -, -n <ital.> ([künstl.] Felsenhöhle)
Grotte  

Grọt|te, die; -, -n [ital. grotta < vlat. crupta < lat. crypta, ↑ Krypta]: natürliche od. oft [in Renaissance- u. Barockgärten] künstlich angelegte Felsenhöhle von geringer Tiefe: eine G. aus grauem Gestein.
Grotte  

n.
<f. 19> Felsenhöhle von geringer Tiefe, auch künstler. nachgebildet in Gärten [<ital. grotta <vulgärlat. crupta „Korridor, Kreuzgang, unterirdisches Gewölbe, Grotte, Gruft“ <lat. crypta, grch. krypte (kamara) „bedeckter Gang, Gewölbe“; Krypta]
['Grot·te]
[Grotten]