[ - Collapse All ]
Grundlast  

Grụnd|last, die:

1.<Pl.> alle auf einem Grundstück ruhenden Lasten, die der Grundeigentümer zu tragen hat.


2.<Pl.> (hist.) alle (zur Zeit der Grundherrschaft) dem Grundherrn zustehenden, von den abhängigen Bauern zu leistenden Abgaben u. Dienste.


3.(Fachspr.) in einem Netz der Stromversorgung ständig zur Verfügung stehende Energiemenge.
Grundlast  

Grụnd|last, die:

1.<Pl.> alle auf einem Grundstück ruhenden Lasten, die der Grundeigentümer zu tragen hat.


2.<Pl.> (hist.) alle (zur Zeit der Grundherrschaft) dem Grundherrn zustehenden, von den abhängigen Bauern zu leistenden Abgaben u. Dienste.


3.(Fachspr.) in einem Netz der Stromversorgung ständig zur Verfügung stehende Energiemenge.
Grundlast  

n.
<f. 20; meist Pl.; früher> Frondienst, Grundzins u.a. Abgaben u. Dienstleistungen, die der abhängige Bauer seinem Grundherrn schuldete; <heute> auf einem Grundstück ruhende rechtliche öffentl. u. private Last; die in einem Stromversorgungsnetz ständig zur Verfügung stehende Leistung; Ggs Spitzenlast
['Grund·last]
[Grundlasten]