[ - Collapse All ]
Grundstellung  

Grụnd|stel|lung, die:

1.(bes. Turnen) aufrechte Ausgangsstellung für eine Übung mit parallel nebeneinanderstehenden Füßen: nach dem Sprung wieder in die G. zurückkehren.


2.(Musik) Lage eines Akkordes mit dem untersten Ton als Grundton.


3.(Schach) Stellung der Figuren beim Beginn einer Schachpartie vor dem ersten Zug.
Grundstellung  

Grụnd|stel|lung
Grundstellung  

Grụnd|stel|lung, die:

1.(bes. Turnen) aufrechte Ausgangsstellung für eine Übung mit parallel nebeneinanderstehenden Füßen: nach dem Sprung wieder in die G. zurückkehren.


2.(Musik) Lage eines Akkordes mit dem untersten Ton als Grundton.


3.(Schach) Stellung der Figuren beim Beginn einer Schachpartie vor dem ersten Zug.
Grundstellung  

n.
<f. 20; Mus.> Tonstellung innerhalb eines Akkords, bei der der unterste Ton der Grundton ist; <Gymnastik> aufrechte Körperstellung mit wenig gespreizten Beinen u. parallel nebeneinander stehenden Füßen
['Grund·stel·lung]
[Grundstellungen]