[ - Collapse All ]
Gugelhopf  

Gu|gel|hopf (schweiz.), Gu|gel|hupf (südd., österr.) der; -[e]s, -e [2. Bestandteil wohl zu ↑ hüpfen , wegen der sich nach oben hebenden Oberfläche]: Napfkuchen.
[Gugelhupf]
Gugelhopf  

Gu|gel|hopf (schweiz. für Gugelhupf)
Gugelhopf  

Gu|gel|hopf (schweiz.), Gu|gel|hupf (südd., österr.) der; -[e]s, -e [2. Bestandteil wohl zu ↑ hüpfen, wegen der sich nach oben hebenden Oberfläche]: Napfkuchen.
[Gugelhupf]
Gugelhopf  

(schweiz.), Gugelhupf (südd., österr., seltener schweiz.), der; -[e]s, -e [2.Bestandteil wohl zu hüpfen, wegen der sich nach oben hebenden Oberfläche]: Napfkuchen.
Gugelhopf  

n.
schweiz.> 'Gu·gel·hupf <m. 1; oberdt.> runder Rührkuchen, Napf-, Königskuchen [wohl <Gugel „Kapuze“ + bair. Hepfen „Hefe“]
['Gu·gel·hopf,]
[Gugelhopfes, Gugelhopfs, Gugelhopfe, Gugelhopfen,