[ - Collapse All ]
Gulasch  

Gu|lasch [auch: 'g℧...] das, (auch:) der; -[e]s, -e u. -s, (österr. nur:) das; -[e]s, -e <ung.>: scharf gewürztes Fleischgericht
Gulasch  

Gu|lasch ['g℧la∫, 'gu:la∫], das, auch: der; -[e]s, -e u. -s, österr. nur: das; -[e]s, -e [ung. gulyás hús = Pfefferfleischgericht, wie es von Rinderhirten im Kessel gekocht wird, zu: gulyás = Rinderhirt u. hús = Fleisch(gericht)]: [scharf gewürztes] Gericht aus klein geschnittenem Rind-, auch Schweine- od. Kalbfleisch, das angebraten u. dann gedünstet wird: ungarisches G.; ein saftiges G.;

*aus jmdm. G. machen (ugs.; oft als [scherzhafte] Drohung; jmdn. verprügeln; jmdm. gehörig die Meinung sagen, ihm in irgendeiner Weise einen Denkzettel verpassen).
Gulasch  

Gu|lasch [auch 'g℧...], das, auch der; -[e]s, -e u. -s, österr. nur das; -[e]s, -e <ung.>
Gulasch  

Gu|lasch ['g℧la∫, 'gu:la∫], das, auch: der; -[e]s, -e u. -s, österr. nur: das; -[e]s, -e [ung. gulyás hús = Pfefferfleischgericht, wie es von Rinderhirten im Kessel gekocht wird, zu: gulyás = Rinderhirt u. hús = Fleisch(gericht)]: [scharf gewürztes] Gericht aus klein geschnittenem Rind-, auch Schweine- od. Kalbfleisch, das angebraten u. dann gedünstet wird: ungarisches G.; ein saftiges G.;

*aus jmdm. G. machen (ugs.; oft als [scherzhafte] Drohung; jmdn. verprügeln; jmdm. gehörig die Meinung sagen, ihm in irgendeiner Weise einen Denkzettel verpassen).
Gulasch  

[', ':], das, auch: der; -[e]s, -e u. -s, österr. nur: das; -[e]s, -e [ung. guly¨¢s h¨²s= Pfefferfleischgericht, wie es von Rinderhirten im Kessel gekocht wird, zu: guly¨¢s= Rinderhirt u. h¨²s= Fleisch(gericht)]: [scharf gewürztes] Gericht aus klein geschnittenem Rind-, auch Schweine- od. Kalbfleisch, das angebraten u. dann gedünstet wird: ungarisches G.; ein saftiges G.; *aus jmdm. G. machen (ugs.; oft als [scherzhafte] Drohung; jmdn. verprügeln; jmdm. gehörig die Meinung sagen, ihm in irgendeiner Weise einen Denkzettel verpassen).
Gulasch  

n.
<m. 1 od. (österr. nur so:) n. 11> aus Ungarn stammendes Gericht aus Rindfleisch-, später auch Kalbfleischwürfeln mit scharf gewürzter Soße; oV <österr.Gulyás> [<ung. gulyás, verkürzt aus gulyás hús „scharfes Fleischgericht, wie es von Rinderhirten im Kessel gekocht wird“; zu ung. gulyás „Rinderhirt“, gulya „Rinderherde“]
['Gu·lasch]
[Gulasches, Gulaschs, Gulasche, Gulaschen]