[ - Collapse All ]
Gulden  

Gụl|den, der; -s, - [mhd. guldin, gek. aus: guldīn pfenni(n)c = goldene Münze]:

1.vom 14. bis 19. Jh. bes. in Deutschland verbreitete Goldmünze (später auch Silbermünze).


2.Währungseinheit in den Niederlanden vor der Einführung des Euro (1 Gulden = 100 Cents; Abk.: hfl = Hollands Florijn; vgl. Florin a).
Gulden  

Gụl|den, der; -s, - (frühere niederl. Währungseinheit)
Gulden  

Gụl|den, der; -s, - [mhd. guldin, gek. aus: guldīn pfenni(n)c = goldene Münze]:

1.vom 14. bis 19. Jh. bes. in Deutschland verbreitete Goldmünze (später auch Silbermünze).


2.Währungseinheit in den Niederlanden vor der Einführung des Euro (1 Gulden = 100 Cents; Abk.: hfl = Hollands Florijn; vgl. Florin a).
Gulden  

n.
<m. 4> seit dem 14. Jh. Goldmünze; <1500 bis ins 19. Jh.> Silbermünze in Deutschland u. benachbarten Staaten; <heute> Währungseinheit in den Niederlanden, 100 Cents <Abk.: hfl., fl., Fl. (= holländ. Florin)> [verkürzt <mhd. guldin pfenninc „goldene Münze“]
['Gul·den]