[ - Collapse All ]
Gummiarabikum  

Gum|mi|ara|bi|kum das; -s <nlat.>: wasserlöslicher Milchsaft verschiedener Akazienarten, der für Klebstoff u. Bindemittel verwendet wird
Gummiarabikum  

Gum|mi|ara|bi|kum, das; -s [zu lat. Arabicus = arabisch, wegen der Herkunft aus Ägypten]: aus der Rinde verschiedener Akazienarten gewonnener, wasserlöslicher Milchsaft, der als Klebstoff u. Bindemittel verwendet wird.
Gummiarabikum  

Gum|mi|ara|bi|kum, das; -s <nlat.> (Klebstoff)
Gummiarabikum  

Gum|mi|ara|bi|kum, das; -s [zu lat. Arabicus = arabisch, wegen der Herkunft aus Ägypten]: aus der Rinde verschiedener Akazienarten gewonnener, wasserlöslicher Milchsaft, der als Klebstoff u. Bindemittel verwendet wird.
Gummiarabikum  

n.
<[---'---]> Gum·mi·a'ra·bi·kum <n.; -s; unz.> als Klebestoff verwendetes, wasserlösl. Gummiharz, das aus Akazien- u. Mimosenarten gewonnen wird, auch als Bindemittel für Arzneistoffe [<lat. gummi arabicum „arab. Gummi“ ]
[Gum·mi·ara·bi·kum]