[ - Collapse All ]
Höcker  

Họ̈|cker, der; -s, - [mhd. hocker, hoger, wahrsch. verw. mit 1↑ hoch ]:

1.aus Fettpolstern bestehender großer Wulst auf dem Rücken von Kamelen: das Trampeltier hat zwei H.


2.a)(ugs.) durch eine Verwachsung der Wirbelsäule entstandener Buckel (beim Menschen): sie hat einen H. zwischen den Schultern;

b)erhöhte Stelle, kleine Wölbung: eine Nase mit einem H.;

c)kleine Erhebung im Gelände; Hügel: eine Kammlinie mit zwei -n.

Höcker  

Họ̈|cker, der; -s, - (Buckel)
Höcker  


1. Auswuchs, Wucherung, Wulst; (Anat.): Tuber, Tuberkel; (Med.): Ekphym.

2. Anhöhe, Aufwurf, Erdhaufen, Erhebung, Hügel.

[Höcker]
[Hoecker]
Höcker  

Họ̈|cker, der; -s, - [mhd. hocker, hoger, wahrsch. verw. mit 1↑ hoch]:

1.aus Fettpolstern bestehender großer Wulst auf dem Rücken von Kamelen: das Trampeltier hat zwei H.


2.
a)(ugs.) durch eine Verwachsung der Wirbelsäule entstandener Buckel (beim Menschen): sie hat einen H. zwischen den Schultern;

b)erhöhte Stelle, kleine Wölbung: eine Nase mit einem H.;

c)kleine Erhebung im Gelände; Hügel: eine Kammlinie mit zwei -n.

Höcker  

n.
<-k·k-> 'Hö·cker <m. 3> knöcherner Auswuchs; Rückgratverkrümmung, Buckel; hohes Fettpolster auf dem Rücken von Kamel u. Dromedar [<mhd. hocker, hog(g)er „Buckel“; zu germ. *hugga- „bucklig“; wohl zu hoch]
['Höcker]