[ - Collapse All ]
Hülse  

Hụ̈l|se, die; -, -n [mhd. hülse, ahd. hulsa, eigtl. = die Verbergende, verw. mit ↑ hehlen ]:

1.röhrenförmige, längliche feste Hülle, in die man etw. hineinstecken kann, die etw. fest umschließt, die Teil von etw. ist: eine H. für den Bleistift.


2.(Bot.) längliche Frucht der Schmetterlingsblütler, in der mehrere runde od. längliche Samen nebeneinander aufgereiht sind, die in reifem Zustand leicht herauszulösen sind.
Hülse  

Hụ̈l|se, die; -, -n (Kapsel[frucht])
Hülse  


1. Einhüllung, Etui, Futteral, Hülle, Schutzhülle.

2. Schote; (landsch.): Schlaube; (landsch., bes. nordd., ostmd.): Schluse.

[Hülse]
[Hülsen, Huelse, Huelsen]
Hülse  

Hụ̈l|se, die; -, -n [mhd. hülse, ahd. hulsa, eigtl. = die Verbergende, verw. mit ↑ hehlen]:

1.röhrenförmige, längliche feste Hülle, in die man etw. hineinstecken kann, die etw. fest umschließt, die Teil von etw. ist: eine H. für den Bleistift.


2.(Bot.) längliche Frucht der Schmetterlingsblütler, in der mehrere runde od. längliche Samen nebeneinander aufgereiht sind, die in reifem Zustand leicht herauszulösen sind.
Hülse  

Hülse, Schale, Schote
[Schale, Schote]
Hülse  

n.
<f. 19> steife Hülle, Behälter aus festem Papier, Pappe, Blech u.Ä., Futteral, Kapsel, Röhre (Geschoss~); Frucht der Hülsenfrüchtler; Schale um Samen (z.B. Korn) [<ahd. hulsa; hehlen]
['Hül·se]
[Hülsen]