[ - Collapse All ]
habitualisieren  

ha|bi|tu|a|li|sie|ren <lat.-mlat.-nlat.>:

1.zur Gewohnheit werden.


2.zur Gewohnheit machen
habitualisieren  

ha|bi|tu|a|li|sie|ren <sw. V.; hat> (Psych., Soziol.):

1. zur Gewohnheit werden.


2.zur Gewohnheit machen.
habitualisieren  

ha|bi|tu|a|li|sie|ren (Psych. zur Gewohnheit werden bzw. machen)
habitualisieren  

ha|bi|tu|a|li|sie|ren <sw. V.; hat> (Psych., Soziol.):

1. zur Gewohnheit werden.


2.zur Gewohnheit machen.
habitualisieren  

[sw.V.; hat] (Psych., Soziol.): 1. zur Gewohnheit werden. 2. zur Gewohnheit machen.
habitualisieren  

v.
ha·bi·tu·a·li'sie·ren <V.i.; hat/ist; Psych.> als Gewohnheit ausbilden, zur Gewohnheit machen [<lat. habitus „Eigentümlichkeit, persönliche Eigenschaft“]
[ha·bi·tua·li'sie·ren,]
[habitualisiere, habitualisierst, habitualisiert, habitualisieren, habitualisierte, habitualisiertest, habitualisierten, habitualisiertet, habitualisierest, habitualisieret, habitualisier, habitualisiert, habitualisierend]