[ - Collapse All ]
Habitus  

Ha|bi|tus der; - <lat.>:

1.Erscheinung; Haltung; Gehaben.


2.(Med.) Besonderheiten im Erscheinungsbild eines Menschen, die einen gewissen Schluss auf Krankheitsanlagen zulassen.


3.Aussehen, Erscheinungsbild (von Tieren, Pflanzen u. Kristallen).


4.(kath. Theologie) auf einer Disposition aufgebaute, erworbene sittliche Haltung, z. B. guter Habitus (Tugend), böser Habitus (Laster)
Habitus  

Hạ|bi|tus [auch: 'ha:...], der; - [lat. habitus = Gehabe; äußere Erscheinung; Haltung; Verhalten, persönliche Eigenschaft; zu: habere = haben, an sich tragen]:

1.a)Gesamterscheinungsbild einer Person nach Aussehen u. Verhalten: seinem H. nach war er ein Künstler;

b)auf einer bestimmten Grundeinstellung aufgebautes, erworbenes Auftreten; Haltung;

c)Benehmen, Gebaren.



2.(Med.) Besonderheiten im Erscheinungsbild eines Menschen [aus denen auf bestimmte Krankheiten geschlossen werden kann].


3.(Biol.) Körperbeschaffenheit, äußere Gestalt von Tieren, Pflanzen od. Kristallen.
Habitus  

Ha|bi|tus, der; - <lat.> (Erscheinungsbild; Benehmen)
Habitus  

Hạ|bi|tus [auch: 'ha:...], der; - [lat. habitus = Gehabe; äußere Erscheinung; Haltung; Verhalten, persönliche Eigenschaft; zu: habere = haben, an sich tragen]:

1.
a)Gesamterscheinungsbild einer Person nach Aussehen u. Verhalten: seinem H. nach war er ein Künstler;

b)auf einer bestimmten Grundeinstellung aufgebautes, erworbenes Auftreten; Haltung;

c)Benehmen, Gebaren.



2.(Med.) Besonderheiten im Erscheinungsbild eines Menschen [aus denen auf bestimmte Krankheiten geschlossen werden kann].


3.(Biol.) Körperbeschaffenheit, äußere Gestalt von Tieren, Pflanzen od. Kristallen.
Habitus  

[auch: 'ha:...], der; - [lat. habitus = Gehabe; äußere Erscheinung; Haltung; Verhalten, persönliche Eigenschaft; zu: habere = haben, an sich tragen]: 1. a) Gesamterscheinungsbild einer Person nach Aussehen u. Verhalten: seinem H. nach war er ein Künstler; b) auf einer bestimmten Grundeinstellung aufgebautes, erworbenes Auftreten; Haltung; c) Benehmen, Gebaren. 2. (Med.) Besonderheiten im Erscheinungsbild eines Menschen [aus denen auf bestimmte Krankheiten geschlossen werden kann]. 3. (Biol.) Körperbeschaffenheit, äußere Gestalt von Tieren, Pflanzen od. Kristallen.
Habitus  

n.
<m.; -; unz.> äußere Erscheinung; Körperbeschaffenheit, Haltung; <Zool.> Gesamtheit aller für ein Tier od. eine Tiergruppe charakteristischen, äußerlich erkennbaren Merkmale; <Med.> Besonderheiten in der äußeren Gestalt, die auf bestimmte Krankheitsanlagen schließen lassen [lat., „Gehabe, Haltung, Verhalten, Erscheinungsbild, Beschaffenheit“; zu lat. habere „haben“]
['Ha·bi·tus]