[ - Collapse All ]
Hahnenkamm  

Hah|nen|kamm, der [2: nach dem hahnenkammartig verflachten Blütenstand des Fuchsschwanzes bzw. den im Jugendstadium fleischroten Endästen des Traubenziegenbartes]:

1.fleischiger, roter, gezackter Hautlappen auf dem Kopf des Hahns (1 a) .


2. (ugs.) Bez. für verschiedene Pflanzen (z. B. Fuchsschwanz 2a ).


3.(ugs.) Haartolle (a) .
Hahnenkamm  

Hah|nen|kamm ( auch Zierpflanze)
Hahnenkamm  

Hah|nen|kamm, der [2: nach dem hahnenkammartig verflachten Blütenstand des Fuchsschwanzes bzw. den im Jugendstadium fleischroten Endästen des Traubenziegenbartes]:

1.fleischiger, roter, gezackter Hautlappen auf dem Kopf des Hahns (1 a).


2. (ugs.) Bez. für verschiedene Pflanzen (z. B. Fuchsschwanz 2a).


3.(ugs.) Haartolle (a).
Hahnenkamm  

n.
<m. 1u> fleischiger, roter Kopfputz des Hahns; Angehöriger einer Gattung der Fuchsschwanzgewächse: Celosia; Echter ~ mit zusammengedrücktem, kammförmig verbreitertem Blütenstand in purpurroten, rosa u. gelben Farben: C. argentea cristata;
['Hah·nen·kamm]
[Hahnenkammes, Hahnenkamms, Hahnenkamme, Hahnenkämme, Hahnenkämmen]