[ - Collapse All ]
Hahnenkampf  

Hah|nen|kampf, der:

1.(in Südostasien, Lateinamerika u. vereinzelt in Südeuropa veranstalteter) Wettkampf zwischen zwei abgerichteten [u. mit eisernen Sporen versehenen] Hähnen (1 a) .


2. (Gymnastik) Übung, bei der jeweils zwei Teilnehmende mit auf der Brust verschränkten Armen, auf einem Bein hüpfend, versuchen, einander zu rempeln, bis einer das Gleichgewicht verliert u. das angezogene Bein auf den Boden setzen muss.
Hahnenkampf  

Hah|nen|kampf
Hahnenkampf  

Hah|nen|kampf, der:

1.(in Südostasien, Lateinamerika u. vereinzelt in Südeuropa veranstalteter) Wettkampf zwischen zwei abgerichteten [u. mit eisernen Sporen versehenen] Hähnen (1 a).


2. (Gymnastik) Übung, bei der jeweils zwei Teilnehmende mit auf der Brust verschränkten Armen, auf einem Bein hüpfend, versuchen, einander zu rempeln, bis einer das Gleichgewicht verliert u. das angezogene Bein auf den Boden setzen muss.
Hahnenkampf  

n.
<m. 1u> Kampf zweier (meist mit Sporen versehener u. dafür abgerichteter) Hähne, Volksbelustigung u.a. in Südosteuropa, Mexiko; <Scherzspiel> zwei Gegner, die jeder auf einem Bein hüpfend, versuchen, mit den verschränkten Armen einander umzustoßen
['Hah·nen·kampf]
[Hahnenkampfes, Hahnenkampfs, Hahnenkampfe, Hahnenkämpfe, Hahnenkämpfen]