[ - Collapse All ]
Hainbuche  

Hain|bu|che, die [nach der häufigen Verwendung zu Einfriedungen (↑ Hain , Hag) u. wegen der Ähnlichkeit des Stammes u. der Blätter mit der Buche]: Laubbaum mit glattem, grauem, seilartig gedrehtem Stamm, gesägten Blättern u. hängenden, kätzchenähnlichen Blütenständen; Weißbuche.
Hainbuche  

Hain|bu|che (ein Baum)
Hainbuche  

Hain|bu|che, die [nach der häufigen Verwendung zu Einfriedungen (↑ Hain, Hag) u. wegen der Ähnlichkeit des Stammes u. der Blätter mit der Buche]: Laubbaum mit glattem, grauem, seilartig gedrehtem Stamm, gesägten Blättern u. hängenden, kätzchenähnlichen Blütenständen; Weißbuche.
Hainbuche  

n.
<f. 19> zu den Birkengewächsen gehörender, bis zu 25 m hoher Baum der Laubwälder u. Gebüsche: Carpinus betulus; Sy Hagebuche, Weißbuche
['Hain·bu·che]
[Hainbuchen]