[ - Collapse All ]
Haltere  

Hal|te|re die; -, -en <gr.-lat.>:

1.[beim Weitsprung zur Steigerung des Schwunges benutztes] hantelartiges Stein- oder Metallgewicht (im alten Griechenland).


2.(Zool.) zu einem Schwingkölbchen umgewandelter Flügel mancher Insekten
Haltere  

Hal|te|re, die; -, -n <meist Pl.> [2: lat. halteres < griech. haltẽres]:

1.(Zool.) kolbenförmiges (entwicklungsgeschichtlich einen umgebildeten Flügel darstellendes) paariges Organ mancher Insekten, das während des Flugs im Gleichtakt mit den anderen Flügeln, jedoch deren Bewegung entgegengesetzt, mitschwingt.


2.(im alten Griechenland) beim Weitsprung zur Steigerung des Schwunges benutztes hantelartiges Stein- od. Metallgewicht.
Haltere  

Hal|te|re, die; -, -n meist Plur. <griech.> (Zool. umgebildeter Hinterflügel der Zweiflügler)
Haltere  

Hal|te|re, die; -, -n <meist Pl.> [2: lat. halteres < griech. haltẽres]:

1.(Zool.) kolbenförmiges (entwicklungsgeschichtlich einen umgebildeten Flügel darstellendes) paariges Organ mancher Insekten, das während des Flugs im Gleichtakt mit den anderen Flügeln, jedoch deren Bewegung entgegengesetzt, mitschwingt.


2.(im alten Griechenland) beim Weitsprung zur Steigerung des Schwunges benutztes hantelartiges Stein- od. Metallgewicht.