[ - Collapse All ]
Hamen  

Ha|men, der; -s, - [1: mhd. hame, ahd. hamo, viell. identisch mit mhd. hame, ahd. hamo, ↑ hämisch ; 2: mhd. ham(e), ahd. hamo, eigtl. = Sichbiegendes, viell. zu: hamal (↑ Hammel ) od. < lat. hamus="(Angel)haken;" 3: H. u.]:

1.(Fachspr.) a)großes [beutelförmiges] Fangnetz;

b)[kleines, mit einem Stiel, Griff versehenes] Handnetz zum Fischen.



2.(selten) Angelhaken [aus Zinn od. Messing in Form eines Fisches].


3.(landsch.) Kummet.
Hamen  

Ha|men, der; -s, - (Fangnetz)
Hamen  

Ha|men, der; -s, - [1: mhd. hame, ahd. hamo, viell. identisch mit mhd. hame, ahd. hamo, ↑ hämisch; 2: mhd. ham(e), ahd. hamo, eigtl. = Sichbiegendes, viell. zu: hamal (↑ Hammel) od. < lat. hamus="(Angel)haken;" 3: H. u.]:

1.(Fachspr.)
a)großes [beutelförmiges] Fangnetz;

b)[kleines, mit einem Stiel, Griff versehenes] Handnetz zum Fischen.



2.(selten) Angelhaken [aus Zinn od. Messing in Form eines Fisches].


3.(landsch.) Kummet.
Hamen  

n.
<m. 4> Angelhaken; = Kescher; <westmitteldt.> Kummet [Zusammenfall von drei unverwandten Wörtern: 1. <ahd. hamo „Hülle“ (Hemd, Himmel, Leichnam), „Gewebe, Fangnetz“; 2. <ahd. hamo „Angelrute, -haken“ <lat. hamus „Angelhaken“; 3. westmitteldt. Hamen „Kummet“ <mndrl. hame]
['Ha·men]
[Hamens]