[ - Collapse All ]
Handelsbilanz  

Hạn|dels|bi|lanz, die:

1.Bilanz eines Handelsunternehmens: der Wirtschaftsprüfer legte die H. vor.


2.Gegenüberstellung der zusammengefassten Werte der Warenimporte u. -exporte einer Volkswirtschaft für eine bestimmte Periode: die deutsche, deutsch-japanische H.; ein Defizit, Plus, Überschuss in der H.; aktive H. (Bilanz, bei der der Wert der Ausfuhren den der Einfuhren übersteigt); passive H. (Bilanz, bei der der Wert der Einfuhren den der Ausfuhren übersteigt).
Handelsbilanz  

Hạn|dels|bi|lanz
Handelsbilanz  

Außenwirtschaft
Mikro/Makrobegriffe
siehe auch: Handelsbilanz, aktive ; Handelsbilanz, passive
Teil der Zahlungsbilanz, in dem f
Handelsbilanz  

Hạn|dels|bi|lanz, die:

1.Bilanz eines Handelsunternehmens: der Wirtschaftsprüfer legte die H. vor.


2.Gegenüberstellung der zusammengefassten Werte der Warenimporte u. -exporte einer Volkswirtschaft für eine bestimmte Periode: die deutsche, deutsch-japanische H.; ein Defizit, Plus, Überschuss in der H.; aktive H. (Bilanz, bei der der Wert der Ausfuhren den der Einfuhren übersteigt); passive H. (Bilanz, bei der der Wert der Einfuhren den der Ausfuhren übersteigt).
Handelsbilanz  

n.
<f. 20> Abrechnung eines Kaufmanns nach handelsrechtl. Vorschriften; Gegenüberstellung von Warenein- u. -ausfuhr eines Landes; aktive ~ überwiegende Ausfuhr; passive ~ überwiegende Einfuhr;
['Han·dels·bi·lanz]
[Handelsbilanzen]