[ - Collapse All ]
Handgemenge  

Hạnd|ge|men|ge, das:

1.tumultartige Situation, bei der es zu Tätlichkeiten, Schlägereien unter den Anwesenden kommt: zwischen den Demonstranten und der Polizei kam es zu einem H.


2.(Milit.) Nahkampf.
Handgemenge  

Hạnd|ge|men|ge
Handgemenge  

Auseinandersetzung, Balgerei, Handgreiflichkeiten, Rauferei, Raufhandel, Tätlichkeiten, Tumult, Zusammenprall, Zusammenstoß; (geh.): Händel; (ugs.): Gerangel.
[Handgemenge]
[Handgemengen]
Handgemenge  

Hạnd|ge|men|ge, das:

1.tumultartige Situation, bei der es zu Tätlichkeiten, Schlägereien unter den Anwesenden kommt: zwischen den Demonstranten und der Polizei kam es zu einem H.


2.(Milit.) Nahkampf.
Handgemenge  

n.
<n. 13> Nahkampf; Schlägerei, Rauferei; ins ~ (miteinander) kommen
['Hand·ge·men·ge]
[Handgemengen]