[ - Collapse All ]
Handkuss  

Hạnd|kuss, der:
a)(von einem Herrn gegenüber einer Dame) bei der Begrüßung zum Zeichen der Verehrung angedeuteter Kuss auf den Handrücken: einen H. andeuten; jmdn. mit H. begrüßen;

*mit H. etw. tun (auf das Angebot, etw. zu tun, gern, ohne Zögern eingehen): sie haben die abgelegten Kindersachen mit H. [an]genommen; zum H. kommen (österr.; von einem Übel betroffen werden, zum Opfer werden): das Opfer kam unschuldig zum H.;

b)(gegenüber einem geistlichen Würdenträger, bes. Papst od. Bischof) Kuss auf den an der Hand getragenen Ring als Zeichen der Ehrerbietung vonseiten des Gläubigen.
Handkuss  

Hạnd|kuss
Handkuss  

Hạnd|kuss, der:
a)(von einem Herrn gegenüber einer Dame) bei der Begrüßung zum Zeichen der Verehrung angedeuteter Kuss auf den Handrücken: einen H. andeuten; jmdn. mit H. begrüßen;

*mit H. etw. tun (auf das Angebot, etw. zu tun, gern, ohne Zögern eingehen): sie haben die abgelegten Kindersachen mit H. [an]genommen; zum H. kommen (österr.; von einem Übel betroffen werden, zum Opfer werden): das Opfer kam unschuldig zum H.;

b)(gegenüber einem geistlichen Würdenträger, bes. Papst od. Bischof) Kuss auf den an der Hand getragenen Ring als Zeichen der Ehrerbietung vonseiten des Gläubigen.