[ - Collapse All ]
Handschuh  

Hạnd|schuh, der [mhd. hantschuoch, ahd. hantscuoh]: die Hand [u. die Finger einzeln] umschließendes Kleidungsstück: wollene, schweinslederne, gestrickte, gefütterte, dicke, warme -e; ein Paar -e; -e tragen, anziehen; seine -e überstreifen; etw. mit Handschuhen anfassen;

*jmdm. den H. hinwerfen/vor die Füße werfen/ins Gesicht schleudern, werfen (↑ Fehdehandschuh ); den H. aufnehmen/aufheben (↑ Fehdehandschuh ); jmdn. mit -en anfassen (↑ Glacéhandschuh ).
Handschuh  

Hạnd|schuh, der [mhd. hantschuoch, ahd. hantscuoh]: die Hand [u. die Finger einzeln] umschließendes Kleidungsstück: wollene, schweinslederne, gestrickte, gefütterte, dicke, warme -e; ein Paar -e; -e tragen, anziehen; seine -e überstreifen; etw. mit Handschuhen anfassen;

*jmdm. den H. hinwerfen/vor die Füße werfen/ins Gesicht schleudern, werfen (↑ Fehdehandschuh); den H. aufnehmen/aufheben (↑ Fehdehandschuh); jmdn. mit -en anfassen (↑ Glacéhandschuh ).
Handschuh  

n.
<m. 1> Bekleidung für die Hand; ein Paar ~e; die ~e anziehen, abstreifen, ausziehen, überziehen; den (Fehde-)~ aufnehmen <fig.> die Herausforderung annehmen, den Kampf aufnehmen; jmdm. den (Fehde-)~ hinwerfen, ins Gesicht werfen <fig.> jmdn. herausfordern, jmdm. den Kampf ansagen; die ~e passen, sitzen (nicht); gefütterte, gestrickte ~e; ~e aus Gummi, Leder, Stoff, Wolle, Pelz; man muss sie mit Samthandschuhen anfassen <fig.; umg.> sehr vorsichtig behandeln;
['Hand·schuh]
[Handschuhes, Handschuhs, Handschuhe, Handschuhen]