[ - Collapse All ]
hangen  

hạn|gen <st. V.; hat> [1↑ hängen ] (schweiz., landsch., sonst veraltet): 1↑ hängen ;

*mit Hangen und Bangen (geh.; mit großer Angst, voller Sorge, Sehnsucht): sie hat die Klausur mit Hangen und Bangen geschafft.
hangen  

hạn|gen (schweiz., landsch., sonst veraltet für 1hängen); mit Hangen und Bangen
hangen  

hạn|gen <st. V.; hat> [1↑ hängen] (schweiz., landsch., sonst veraltet): 1↑ hängen;

*mit Hangen und Bangen (geh.; mit großer Angst, voller Sorge, Sehnsucht): sie hat die Klausur mit Hangen und Bangen geschafft.
hangen  

[st.V.; hat] [1hängen] (schweiz., landsch., sonst veraltet): 1hängen: *mit Hangen und Bangen (geh.; mit großer Angst, voller Sorge, Sehnsucht): sie hat die Klausur mit Hangen und Bangen geschafft.
hangen  

v.
<V.i. 161; hat; veraltet, noch mundartl.> hängen; <noch in der Wendung> mit Hangen und Bangen nur mit großer Mühe; [<ahd. hahan, engl. hang <germ. *hanhan; hierzu hängen, henken, hangeln, Henkel]
['han·gen]
[hange, hangst, hangt, hangen, hangte, hangtest, hangten, hangtet, hangest, hanget, hang, gehangt, hangend]