[ - Collapse All ]
Hanse  

Hạn|se, die; - [mhd. hanse = Kaufmannsgilde, Genossenschaft, ahd. hansa = Kriegerschar, Gefolge, H. u.] (hist.): zur Vertretung gemeinsamer, vor allem wirtschaftlicher Interessen gebildeter Zusammenschluss von Handelsstädten im MA.
Hanse  

Hạn|se, die; - (mittelalterl. nordd. Kaufmanns- u. Städtebund)
Hanse  

Hạn|se, die; - [mhd. hanse = Kaufmannsgilde, Genossenschaft, ahd. hansa = Kriegerschar, Gefolge, H. u.] (hist.): zur Vertretung gemeinsamer, vor allem wirtschaftlicher Interessen gebildeter Zusammenschluss von Handelsstädten im MA.
Hanse  

n.
<f. 19; unz.; vom 12. Jh. bis etwa 1800> Vereinigung von Kaufleuten norddt. Städte im nordeurop. Ausland; <daraus entstanden> lockerer Städtebund unter Führung Lübecks mit gemeinsamer Handelspolitik [<mhd. hanse „Kaufmannsgilde, Genossenschaft“, ahd. hansa „Kriegerschar, Gefolge“ <germ. *hanso- „Schar“; vielleicht zu idg. *(s)kand- „abspalten“; hänseln]
['Han·se]