[ - Collapse All ]
hantieren  

han|tie|ren <fr.-niederl.>: (mit einem Gegenstand in der Hand) sichtbar, hörbar tätig, beschäftigt sein
hantieren  

han|tie|ren <sw. V.; hat> [spätmhd. hantieren, mniederd. hantēren = Kaufhandel treiben; handeln, verrichten, tun < mniederl. hantēren, hantieren="mit" jmdm. umgehen, Handel treiben < afrz. hanter="mit" jmdm. umgehen, jmdn. häufig besuchen, H. u.]:
a)geschäftig [mit den Händen] arbeiten, tätig sein, wirtschaften: der Koch hantierte am Herd, in der Küche; geschäftig, emsig h.;

b)etw. handhaben, mit etw. umgehen, etw. benutzen: mit einem Schraubenschlüssel am Auto h.; <auch mit Akk.-Obj.:> ihre Gitarre, die sie sehr gern hantierte, nahm sie überall mit hin.
hantieren  

han|tie|ren <niederl.> (handhaben; umgehen mit ...)
hantieren  

a) arbeiten, sich beschäftigen, sich betätigen, tätig sein, werken, wirken, wirtschaften, sich zu schaffen machen; (ugs.): herumhantieren, herumwirtschaften; (ugs. abwertend): [herum]fuhrwerken; (landsch.): werkeln; (landsch., bes. südd.): schaffen.

b) bedienen, benutzen, gebrauchen, handhaben, umgehen; (bildungsspr.): manipulieren.

[hantieren]
[hantiere, hantierst, hantiert, hantierte, hantiertest, hantierten, hantiertet, hantierest, hantieret, hantier, hantierend]
hantieren  

han|tie|ren <sw. V.; hat> [spätmhd. hantieren, mniederd. hantēren = Kaufhandel treiben; handeln, verrichten, tun < mniederl. hantēren, hantieren="mit" jmdm. umgehen, Handel treiben < afrz. hanter="mit" jmdm. umgehen, jmdn. häufig besuchen, H. u.]:
a)geschäftig [mit den Händen] arbeiten, tätig sein, wirtschaften: der Koch hantierte am Herd, in der Küche; geschäftig, emsig h.;

b)etw. handhaben, mit etw. umgehen, etw. benutzen: mit einem Schraubenschlüssel am Auto h.; <auch mit Akk.-Obj.:> ihre Gitarre, die sie sehr gern hantierte, nahm sie überall mit hin.
hantieren  

[sw.V.; hat] [spätmhd. hantieren, mniederd. hanteren= Kaufhandel treiben; handeln, verrichten, tun [ mniederl. hanteren, hantieren= mit jmdm. umgehen, Handel treiben [ afrz. hanter= mit jmdm. umgehen, jmdn. häufig besuchen, H.u.]: a) geschäftig [mit den Händen] arbeiten, tätig sein, wirtschaften: der Koch hantierte am Herd, in der Küche; geschäftig, emsig h.; b) etw. handhaben, mit etw. umgehen, etw. benutzen: mit einem Schraubenschlüssel am Auto h.; [auch mit Akk.-Obj.:] ihre Gitarre, die sie sehr gern hantierte, nahm sie überall mit hin.
hantieren  

v.
<V.i.; hat> geschäftig sein, wirtschaften; mit etwas ~ etwas handhaben, damit arbeiten, beschäftigt sein, damit umgehen; damit kann ich nicht ~; in der Küche ~ [<mndrl. hanteren, hantieren „umgehen, mit jmdm. Handel treiben“ <frz. hanter „umgehen mit jmdm.; häufig besuchen“ <ags. hamettan „beherbergen“]
[han'tie·ren]
[hantiere, hantierst, hantiert, hantieren, hantierte, hantiertest, hantierten, hantiertet, hantierest, hantieret, hantier, hantiert, hantierend]