[ - Collapse All ]
harangieren  

ha|ran|gie|ren <germ.-it.-fr.>: (veraltet)

1.a)eine langweilige, überflüssige Rede halten;

b)jmdn. mit einer Rede, mit einer Unterhaltung langweilen.



2.anreden, ansprechen
harangieren  

ha|ran|gie|ren <sw. V.; hat> [frz. haranguer, zu: harangue = feierliche Ansprache < mlat. harenga, H. u.] (veraltet):

1.a) eine langweilige, überflüssige Rede halten;

b)jmdn. mit einer Rede, mit einer Unterhaltung langweilen.



2.anreden, ansprechen.
harangieren  

ha|ran|gie|ren <sw. V.; hat> [frz. haranguer, zu: harangue = feierliche Ansprache < mlat. harenga, H. u.] (veraltet):

1.
a) eine langweilige, überflüssige Rede halten;

b)jmdn. mit einer Rede, mit einer Unterhaltung langweilen.



2.anreden, ansprechen.
harangieren  

[sw.V.; hat] [frz. haranguer, zu: harangue= feierliche Ansprache [ mlat. harenga, H. u.] (veraltet): 1. a) eine langweilige, überflüssige Rede halten; b) jmdn. mit einer Rede, mit einer Unterhaltung langweilen. 2. anreden, ansprechen.
harangieren  

v.
<V.t.; hat; veraltet> jmdn. ~ jmdm. eine langweilige, feierl. Rede halten, ihn damit langweilen; [<frz. haranguer „feierlich ansprechen“; zu harangue „feierliche Ansprache“ <mlat. harenga <fränk. hari-hring „Versammlung der Menge“; eigtl. „Heeresring“]
[ha·ran'gie·ren]
[harangiere, harangierst, harangiert, harangieren, harangierte, harangiertest, harangierten, harangiertet, harangierest, harangieret, harangier, harangiert, harangierend]