[ - Collapse All ]
Harmonie  

Har|mo|nie die; -, ...ien <gr.-lat.; »Fügung«>:

1.(Mus.) wohltönender Zusammenklang mehrerer Töne od. Akkorde; schöner, angenehmer Klang.


2.(Archit., bild. Kunst) ausgewogenes, ausgeglichenes, gesetzmäßiges Verhältnis der Teile zueinander; Ebenmaß.


3.innere u. äußere Übereinstimmung; Einklang; Eintracht
Harmonie  

Har|mo|nie, die; -, -n [lat. harmonia < griech. harmonía, eigtl.="Fügung]:"

1.a)(Musik) wohltönender Zusammenklang mehrerer Töne od. Akkorde: die H. eines Dreiklangs;

b)ausgewogenes, ausgeglichenes Verhältnis von Teilen zueinander; Ausgewogenheit, Ebenmaß: die H. der Farben, Formen.



2.innere und äußere Übereinstimmung; Einklang, Eintracht: die körperliche, seelische, geistige H. zwischen zwei Menschen; die H. ist gestört; früher lebten die Menschen mehr in H. mit der Natur.
Harmonie  

Har|mo|nie, die; -, ...ien <griech.> (Wohlklang; ausgewogenes Verhältnis; Einklang)
Harmonie  


1. a) Zusammenklang; (geh.): Wohlklang.

b) Abgewogenheit, Ausgeglichenheit, Ausgewogenheit, Ebenmaß, Ebenmäßigkeit, Gleichmaß, Gleichmäßigkeit.

2. Einigkeit, Einmütigkeit, Einstimmigkeit, Eintracht, Einvernehmen, Einverständnis, Frieden, Gleichklang, Übereinstimmung; (geh.): Einklang; (bildungsspr.): Konsens; (veraltet): Akkord.

[Harmonie]
[Harmonien]
Harmonie  

Har|mo|nie, die; -, -n [lat. harmonia < griech. harmonía, eigtl.="Fügung]:"

1.
a)(Musik) wohltönender Zusammenklang mehrerer Töne od. Akkorde: die H. eines Dreiklangs;

b)ausgewogenes, ausgeglichenes Verhältnis von Teilen zueinander; Ausgewogenheit, Ebenmaß: die H. der Farben, Formen.



2.innere und äußere Übereinstimmung; Einklang, Eintracht: die körperliche, seelische, geistige H. zwischen zwei Menschen; die H. ist gestört; früher lebten die Menschen mehr in H. mit der Natur.
Harmonie  

Harmonie, Wohlklang, Zusammenklang
[Wohlklang, Zusammenklang]
Harmonie  

n.
<f. 19> angenehme Übereinstimmung der Teile eines Ganzen (Klang~, Farben~); friedl. Zusammenleben, gutes Verständnis, Eintracht; Ggs Disharmonie; die ~ des Familienlebens wurde durch sein Eindringen gestört; die ~ ihres Wesens ist bewundernswert; die innere ~ wiedergewinnen; in ~ mit jmdm. leben; ~ zwischen Leib und Seele, zwischen Leben und Werk [<lat. harmonia „Einklang von Tönen, Harmonie“ <grch. harmonia „Verbindung, Ebenmaߓ]
[Har·mo'nie]
[Harmonien]