[ - Collapse All ]
Harmonielehre  

Har|mo|nie|leh|re die; -, -n:
a)(ohne Plural) Teilgebiet der Musikwissenschaft, das sich mit den harmonischen Verbindungen von Tönen u. Akkorden im musikalischen Satz befasst;

b)von einem Musikwissenschaftler od. Komponisten aufgestellte Theorie, die sich mit den harmonischen Verbindungen von Tönen u. Akkorden befasst
Harmonielehre  

Har|mo|nie|leh|re, die:
a)<o. Pl.> Teilgebiet der Musikwissenschaft, das sich mit den harmonischen Verbindungen von Tönen u. Akkorden im musikalischen Satz befasst;

b)von einem Musikwissenschaftler od. Komponisten aufgestellte Theorie, die sich mit den harmonischen Verbindungen von Tönen u. Akkorden befasst.
Harmonielehre  

Har|mo|nie|leh|re
Harmonielehre  

Har|mo|nie|leh|re, die:
a)<o. Pl.> Teilgebiet der Musikwissenschaft, das sich mit den harmonischen Verbindungen von Tönen u. Akkorden im musikalischen Satz befasst;

b)von einem Musikwissenschaftler od. Komponisten aufgestellte Theorie, die sich mit den harmonischen Verbindungen von Tönen u. Akkorden befasst.
Harmonielehre  

n.
<f. 19; unz.; Mus.> Lehre vom Aufbau, von den Beziehungen u. Gesetzen der Töne u. ihrer Zusammenklänge
[Har·mo'nie·leh·re]
[Harmonielehren]