[ - Collapse All ]
Harmonika  

Har|mo|ni|ka die; -, -s u. ...ken <gr.-lat.-nlat.>: Musikinstrument, dessen Metallzungen durch Luftzufuhr (durch den Mund bzw. einen Balg) in Schwingung versetzt werden (z. B. Mund-, Zieh- od. Handharmonika)
Harmonika  

Har|mo|ni|ka, die; -, -s u. ...ken [engl. harmonica (gepr. von dem amerik. Naturwissenschaftler B. Franklin, 1706-1790, für die 1762 von ihm entwickelte Glasharmonika), nach lat. harmonicus (↑ harmonisch ), wegen der Eigenart des Instruments, nur harmonische Akkorde ertönen zu lassen]: Musikinstrument, bei dem Zungen (3) durch Luftzufuhr (durch den Mund bzw. einen Balg) in Schwingung versetzt werden.
Harmonika  

Har|mo|ni|ka, die; -, Plur. -s und ...ken (ein Musikinstrument)
Harmonika  

Har|mo|ni|ka, die; -, -s u. ...ken [engl. harmonica (gepr. von dem amerik. Naturwissenschaftler B. Franklin, 1706-1790, für die 1762 von ihm entwickelte Glasharmonika), nach lat. harmonicus (↑ harmonisch), wegen der Eigenart des Instruments, nur harmonische Akkorde ertönen zu lassen]: Musikinstrument, bei dem Zungen (3) durch Luftzufuhr (durch den Mund bzw. einen Balg) in Schwingung versetzt werden.
Harmonika  

n.
<f.; -, -s od. -ken; urspr.> Glasharfe; <später> Musikinstrument, bei dem ein Luftstrom Metallzungen in Schwingungen versetzt (Hand~, Zieh~, Mund~); → a. Akkordeon, Bandoneon; in Falten gelegter, der Ziehharmonika ähnlicher Balg, z.B. zwischen D-Zug-Wagen [<lat. harmonica, Fem. zu harmonicus <grch. harmonikos „ebenmäßig“]
[Har'mo·ni·ka]
[Harmoniken]