[ - Collapse All ]
Harnsäure  

Hạrn|säu|re, die: im Harn gelöste, weiße, geruchlose Kristalle bildende chemische Verbindung als ein Endprodukt des Eiweißstoffwechsels.
Harnsäure  

Hạrn|säu|re
Harnsäure  

Hạrn|säu|re, die: im Harn gelöste, weiße, geruchlose Kristalle bildende chemische Verbindung als ein Endprodukt des Eiweißstoffwechsels.
Harnsäure  

n.
<f. 19> Endprodukt des Eiweißstoffwechsels bei Reptilien u. Vögeln, beim Menschen des Nucleinsäurestoffwechsels; führt zu Gicht, wenn es in den Gelenken abgelagert wird
['Harn·säu·re]
[Harnsäuren]