[ - Collapse All ]
hasardieren  

ha|sar|die|ren: alles aufs Spiel setzen, wagen
hasardieren  

ha|sar|die|ren <sw. V.; hat> [frz. hasarder] (bildungsspr.): alles aufs Spiel setzen, wagen: er hat als Politiker fortgesetzt hasardiert.
hasardieren  

ha|sar|die|ren (veraltend für wagen, aufs Spiel setzen)
hasardieren  

ha|sar|die|ren <sw. V.; hat> [frz. hasarder] (bildungsspr.): alles aufs Spiel setzen, wagen: er hat als Politiker fortgesetzt hasardiert.
hasardieren  

[sw.V.; hat] [frz. hasarder] (bildungsspr.): alles aufs Spiel setzen, wagen: er hat als Politiker fortgesetzt hasardiert.
hasardieren  

v.
<V.i.; hat; veraltet> Hasard spielen; <fig.> waghalsig sein, etwas wagen; alles aufs Spiel setzen, alles auf eine Karte setzen [<frz. hasarder „aufs Spiel setzen, riskieren, wagen“; Hasard]
[ha·sar'die·ren]
[hasardiere, hasardierst, hasardiert, hasardieren, hasardierte, hasardiertest, hasardierten, hasardiertet, hasardierest, hasardieret, hasardier, hasardiert, hasardierend]