[ - Collapse All ]
Hass  

Hạss, der; -es [mhd., ahd. haʒ, eigtl. = Leid, Kummer, Groll]: heftige Abneigung; starkes Gefühl der Ablehnung u. Feindschaft gegenüber einer Person, Gruppe od. Einrichtung: wilder, blinder, tödlicher H.; kalter H. schlug ihm entgegen; H. bei jmdm. [im Herzen] nähren; der H. frisst an ihr; H. auf/gegen jmdn. empfinden, entwickeln; sich den H. der Kollegen zuziehen; er tat es aus H.; ihre Liebe schlug in H. um; jmdn. mit seinem H. verfolgen; von H. erfüllt sein;

*[einen] H. auf jmdn., etw. haben, kriegen (ugs.; auf jmdn. wütend, über etw. zornig sein, werden): sie hatte H. auf den Burschen, der ihr die Vorfahrt genommen hatte.
Hass  

Hạss, der; -es
Hass  

Abneigung, Abscheu, Ekel, Feindlichkeit, Feindschaft, Feindseligkeit, Hassgefühl, Missgunst; (geh.): Animosität, Groll, Zerwürfnis, Zwietracht; (bildungsspr.): Antipathie, Aversion, Ranküne, Ressentiment; (Psych.): Idiosynkrasie.
[Hass]
[Hasses, Hasse]
Hass  

Hạss, der; -es [mhd., ahd. haʒ, eigtl. = Leid, Kummer, Groll]: heftige Abneigung; starkes Gefühl der Ablehnung u. Feindschaft gegenüber einer Person, Gruppe od. Einrichtung: wilder, blinder, tödlicher H.; kalter H. schlug ihm entgegen; H. bei jmdm. [im Herzen] nähren; der H. frisst an ihr; H. auf/gegen jmdn. empfinden, entwickeln; sich den H. der Kollegen zuziehen; er tat es aus H.; ihre Liebe schlug in H. um; jmdn. mit seinem H. verfolgen; von H. erfüllt sein;

*[einen] H. auf jmdn., etw. haben, kriegen (ugs.; auf jmdn. wütend, über etw. zornig sein, werden): sie hatte H. auf den Burschen, der ihr die Vorfahrt genommen hatte.