[ - Collapse All ]
hauchdünn  

hauch|dụ̈nn <Adj.>:

1. ganz besonders dünn: -er Stoff; den Schinken in -e Scheiben schneiden; die Creme h. auftragen.


2.äußerst knapp, gerade noch ausreichend: eine -e Mehrheit; ein -er Vorsprung, Sieg.
hauchdünn  

hauch|dụ̈nn
hauchdünn  

fein[gliedrig], gebrechlich, grazil, zart, zierlich; (geh.): fragil, zerbrechlich.
[hauchdünn]
[hauchdünner, hauchdünne, hauchdünnes, hauchdünnen, hauchdünnem, hauchdünnerer, hauchdünnere, hauchdünneres, hauchdünneren, hauchdünnerem, hauchdünnster, hauchdünnste, hauchdünnstes, hauchdünnsten, hauchdünnstem, hauchduenn]
hauchdünn  

hauch|dụ̈nn <Adj.>:

1. ganz besonders dünn: -er Stoff; den Schinken in -e Scheiben schneiden; die Creme h. auftragen.


2.äußerst knapp, gerade noch ausreichend: eine -e Mehrheit; ein -er Vorsprung, Sieg.
hauchdünn  

Adj.: 1. ganz besonders dünn: -er Stoff; den Schinken in -e Scheiben schneiden; die Creme h. auftragen. 2. äußerst knapp, gerade noch ausreichend: eine -e Mehrheit; ein -er Vorsprung, Sieg.
hauchdünn  

adj.
<Adj.> dünn wie ein Hauch
['hauch'dünn]
[hauchdünner, hauchdünne, hauchdünnes, hauchdünnen, hauchdünnem, hauchdünnerer, hauchdünnere, hauchdünneres, hauchdünneren, hauchdünnerem, hauchdünnster, hauchdünnste, hauchdünnstes, hauchdünnsten, hauchdünnstem]