[ - Collapse All ]
Haufen  

Hau|fen, der; -s, - [mhd. hūfe, ahd. hūfo = Haufe, Menge, Schar]:

1.Menge übereinanderliegender Dinge; Anhäufung; hügelartig Aufgehäuftes: ein großer H. Kartoffeln, Sand; ein H. trockenes Stroh; ein H. faulender/(seltener:) faulende Orangen lag/lagen auf dem Tisch; H. von Abfällen beseitigen; sie kehrte, legte, warf alles auf einen H.; Brennholz in/zu H. stapeln; einen [großen, kleinen] H. machen (ugs. verhüll.; seinen Darm entleeren);

*etw. über den H. werfen/schmeißen (ugs.; etw., bes. etw. Geplantes, umstoßen, zunichtemachen, vereiteln; mit Bezug auf das in einem Haufen regellos Übereinandergeworfene): sollte ich seinetwegen alle Pläne über den H. werfen?; über den H. rennen, fahren, reiten (ugs.; unvorsichtig od. mutwillig umrennen, überfahren, umreiten); über den H. schießen/knallen (ugs.; rücksichtslos niederschießen; vgl. über den Haufen werfen).


2.(ugs.) große Anzahl, Menge; sehr viel: das kostet einen H. Geld; das ist ein H. Arbeit; einen H. Kleider besitzen.


3.a)Schar, Menge; [zufällige] Ansammlung (von Menschen od. Tieren): ein H. Neugieriger/(selten:) Neugierige stand/standen umher; dichte H. von Flüchtlingen; wir hatten noch nie so viele Krokodile auf einem H. (beieinander, beisammen) gesehen;

*in hellen H. (in großer Zahl; zu sehr vielen; zu niederd. de hele hoop = der ganze Haufen [niederd. he(e)l = ganz], urspr. von der Bed. des Haufens als [Haupt]truppe herkommend);

b)Gemeinschaft; durch Zufall zusammengekommene, aber doch als Einheit auftretende od. gedachte Gruppe: die Schulklasse war ein verschworener H.; in einen üblen H. (eine Bande) hineingeraten; zum großen H. (zur Masse, zum Durchschnitt) gehören;

c)(Soldatenspr.) kleinerer Verband von Soldaten; Trupp: ein verlorener H. (ein [Vor]trupp, der allmählich aufgerieben wird); zu seinem H. zurückkehren; zu welchem H. gehört ihr?;

*zum alten H. fahren (veraltet verhüll.; sterben).

Haufen  

Haufen  

Hau|fen, der; -s, - [mhd. hūfe, ahd. hūfo = Haufe, Menge, Schar]:

1.Menge übereinanderliegender Dinge; Anhäufung; hügelartig Aufgehäuftes: ein großer H. Kartoffeln, Sand; ein H. trockenes Stroh; ein H. faulender/(seltener:) faulende Orangen lag/lagen auf dem Tisch; H. von Abfällen beseitigen; sie kehrte, legte, warf alles auf einen H.; Brennholz in/zu H. stapeln; einen [großen, kleinen] H. machen (ugs. verhüll.; seinen Darm entleeren);

*etw. über den H. werfen/schmeißen (ugs.; etw., bes. etw. Geplantes, umstoßen, zunichtemachen, vereiteln; mit Bezug auf das in einem Haufen regellos Übereinandergeworfene): sollte ich seinetwegen alle Pläne über den H. werfen?; über den H. rennen, fahren, reiten (ugs.; unvorsichtig od. mutwillig umrennen, überfahren, umreiten); über den H. schießen/knallen (ugs.; rücksichtslos niederschießen; vgl. über den Haufen werfen).


2.(ugs.) große Anzahl, Menge; sehr viel: das kostet einen H. Geld; das ist ein H. Arbeit; einen H. Kleider besitzen.


3.
a)Schar, Menge; [zufällige] Ansammlung (von Menschen od. Tieren): ein H. Neugieriger/(selten:) Neugierige stand/standen umher; dichte H. von Flüchtlingen; wir hatten noch nie so viele Krokodile auf einem H. (beieinander, beisammen) gesehen;

*in hellen H. (in großer Zahl; zu sehr vielen; zu niederd. de hele hoop = der ganze Haufen [niederd. he(e)l = ganz], urspr. von der Bed. des Haufens als [Haupt]truppe herkommend);

b)Gemeinschaft; durch Zufall zusammengekommene, aber doch als Einheit auftretende od. gedachte Gruppe: die Schulklasse war ein verschworener H.; in einen üblen H. (eine Bande) hineingeraten; zum großen H. (zur Masse, zum Durchschnitt) gehören;

c)(Soldatenspr.) kleinerer Verband von Soldaten; Trupp: ein verlorener H. (ein [Vor]trupp, der allmählich aufgerieben wird); zu seinem H. zurückkehren; zu welchem H. gehört ihr?;

*zum alten H. fahren (veraltet verhüll.; sterben).

Haufen  

Haufen, Menge, Satz, Stapel, Stoß
[Menge, Satz, Stapel, Stoß]
Haufen  

n.
<m. 4>
1 Menge von neben- u. übereinander liegenden Dingen; <umg.> Menge, viel, viele, vieles; Einheit des Landknechtsheeres (Heer~)
2 ;ein ~ Arbeit liegt vor mir <umg.>; ein ~ Blätter, Getreide, Papier, Steine; wir haben in diesem Monat einen ~ Geld ausgegeben <umg.>; ein ~ Kinder, Menschen, Volks <umg.>; sie hat einen ~ Sachen mit auf die Reise genommen <umg.> viel Gepäck; er hat einen ~ Schulden gemacht; es wurde wieder ein ~ dummes Zeug geredet <umg.>
3 ;es liegt alles an einem ~ <schweiz.>; etwas auf einen ~ fegen, kehren, legen, werfen, schichten; Heu in ~ setzen; sie kamen in dichten, hellen ~ in Scharen; jmdn. über den ~ fahren überfahren; das wirft alle Berechnungen über den ~ macht sie zunichte; er wird seinen Plan, sein Vorhaben wohl wieder über den ~ stoßen, werfen von Grund auf ändern; jmdn. über den ~ schießen <umg.> unvermittelt erschießen; [<ahd. hufo „Haufe, Menge, Schar“ <germ. *hupon <idg. *kəup-no]
['Hau·fen]
[Haufens]