[ - Collapse All ]
hausieren  

hau|sie|ren <zu Haus mit französierender Endung>: mit etwas handeln, indem man von Haus zu Haus geht u. Waren zum Kauf anbietet
hausieren  

hau|sie|ren <sw. V.; hat> [spätmhd. hausieren]: von Haus zu Haus gehen u. Waren zum Kauf anbieten, damit handeln: mit bunten Tüchern h. [gehen]; <subst.:> Betteln und Hausieren verboten!; mit etw., einer Geschichte, einer Idee h. [gehen] (ugs. abwertend; überall aufdringlich von etw. sprechen; etw. allen Leuten erzählen).
hausieren  

hau|sie|ren (veraltend für Waren von Haus zu Haus anbieten); mit etw. hausieren gehen (etw. überall erzählen)
hausieren  

an der Tür anbieten, handeln mit, verkaufen, vertreiben, zum Kauf anbieten; (geh.): an der Tür feilbieten; (ugs. abwertend): Klinken putzen.
[hausieren]
[hausiere, hausierst, hausiert, hausierte, hausiertest, hausierten, hausiertet, hausierest, hausieret, hausier, hausierend]
hausieren  

hau|sie|ren <sw. V.; hat> [spätmhd. hausieren]: von Haus zu Haus gehen u. Waren zum Kauf anbieten, damit handeln: mit bunten Tüchern h. [gehen]; <subst.:> Betteln und Hausieren verboten!; mit etw., einer Geschichte, einer Idee h. [gehen] (ugs. abwertend; überall aufdringlich von etw. sprechen; etw. allen Leuten erzählen).
hausieren  

[sw.V.; hat] [spätmhd. hausieren]: von Haus zu Haus gehen u. Waren zum Kauf anbieten, damit handeln: mit bunten Tüchern h. [gehen]; [subst.:] Betteln und Hausieren verboten!; Ü mit etw., einer Geschichte, einer Idee h. [gehen] (ugs. abwertend; überall aufdringlich von etw. sprechen; etw. allen Leuten erzählen).
hausieren  

v.
<V.i.; hat> Waren von Haus zu Haus feilbieten; mit Postkarten, Schnürsenkeln u.a. ~ (gehen); er geht mit dieser Geschichte ~ <fig.; umg.> er erzählt sie immer wieder, überall; [zu Haus mit einer Endung nach dem Vorbild von Fremdwörtern]
[hau'sie·ren]
[hausiere, hausierst, hausiert, hausieren, hausierte, hausiertest, hausierten, hausiertet, hausierest, hausieret, hausier, hausiert, hausierend]