[ - Collapse All ]
Hefe  

He|fe, die; -, (Arten:) -n [mhd. heve, ahd. hevo, zu ↑ heben , eigtl. = Hebemittel]:

1.aus Hefepilzen bestehende Substanz, die als Gärungs- u. Treibmittel bei der Herstellung bestimmter alkoholischer Getränke u. zum Treiben von Teig für bestimmte Backwaren verwendet wird: in Brauereien werden verschiedene -n verwendet; H. zum Backen kaufen, ansetzen; Kuchen mit H. backen; die kleine Partei ist die H. (geh.; treibende Kraft) bei der Verwirklichung der Reformen.


2.(geh. abwertend) übler, verkommener Teil einer Bevölkerungsschicht.
Hefe  

He|fe, die; -, -n
Hefe  

He|fe, die; -, (Arten:) -n [mhd. heve, ahd. hevo, zu ↑ heben, eigtl. = Hebemittel]:

1.aus Hefepilzen bestehende Substanz, die als Gärungs- u. Treibmittel bei der Herstellung bestimmter alkoholischer Getränke u. zum Treiben von Teig für bestimmte Backwaren verwendet wird: in Brauereien werden verschiedene -n verwendet; H. zum Backen kaufen, ansetzen; Kuchen mit H. backen; die kleine Partei ist die H. (geh.; treibende Kraft) bei der Verwirklichung der Reformen.


2.(geh. abwertend) übler, verkommener Teil einer Bevölkerungsschicht.
Hefe  

n.
<f. 19; unz.> Gärung erregende einzellige Organismen, die sich durch Zellsprossung vermehren (Bier~, Wein~); Sy Gest <nddt.>; Bodensatz; <fig.> Abschaum[<ahd. hevo <germ. *hafjo; zu *haf- „heben“; heben]
['He·fe]
[Hefen]