[ - Collapse All ]
heimleuchten  

heim|leuch|ten <sw. V.; hat>:

1. (veraltend) jmdn. mit einer Lampe, Fackel nach Hause geleiten.


2.(salopp) jmdn. tadelnd zurückweisen, jmdm. eine Abfuhr erteilen: dem hab ich aber heimgeleuchtet!
heimleuchten  

heim|leuch|ten <sw. V.; hat>:

1. (veraltend) jmdn. mit einer Lampe, Fackel nach Hause geleiten.


2.(salopp) jmdn. tadelnd zurückweisen, jmdm. eine Abfuhr erteilen: dem hab ich aber heimgeleuchtet!
heimleuchten  

[sw.V.; hat]: 1. (veraltend) jmdn. mit einer Lampe, Fackel nach Hause geleiten. 2. (salopp) jmdn. tadelnd zurückweisen, jmdm. eine Abfuhr erteilen: dem hab ich aber heimgeleuchtet!
heimleuchten  

v.
<V.i.; hat> jmdm. ~ <urspr., 16. Jh.> jmdn. mit einer Fackel o.Ä. nach Hause geleiten; <seit 18. Jh. fig.; umg.> jmdn. fortjagen, derb abweisen; dir werd' ich ~!
['heim|leuch·ten]
[heimleuchte, heimleuchtest, heimleuchtet, heimleuchten, heimleuchtete, heimleuchtetest, heimleuchteten, heimleuchtetet, heimleucht, heimleuchtet, heimleuchtend]