[ - Collapse All ]
Heimsuchung  

Heim|su|chung, die; -, -en [1, 3: mhd. heimsuochunge = Hausfriedensbruch; 2: frühnhd. = Besuch]:

1.Schicksalsschlag, der als Prüfung od. Strafe von Gott empfunden wird: sie hatten viele -en zu ertragen.


2.(christl. Rel.) Begegnung der mit Jesus u. Johannes dem Täufer schwangeren Frauen Maria u. Elisabeth im Hause Elisabeths: das Fest der H. Mariä (kath. Rel.; des Besuchs von Maria bei Elisabeth; urspr. am 2. Juli, dann am 31. Mai); auf dem Altarbild ist eine H. dargestellt.


3.(südd.) Haussuchung.
Heimsuchung  

Heim|su|chung
Heimsuchung  

Martyrium, [Schicksals]schlag, Tragik, Unglück, Verhängnis; (geh.): Prüfung, Unheil.
[Heimsuchung]
[Heimsuchungen]
Heimsuchung  

Heim|su|chung, die; -, -en [1, 3: mhd. heimsuochunge = Hausfriedensbruch; 2: frühnhd. = Besuch]:

1.Schicksalsschlag, der als Prüfung od. Strafe von Gott empfunden wird: sie hatten viele -en zu ertragen.


2.(christl. Rel.) Begegnung der mit Jesus u. Johannes dem Täufer schwangeren Frauen Maria u. Elisabeth im Hause Elisabeths: das Fest der H. Mariä (kath. Rel.; des Besuchs von Maria bei Elisabeth; urspr. am 2. Juli, dann am 31. Mai); auf dem Altarbild ist eine H. dargestellt.


3.(südd.) Haussuchung.
Heimsuchung  

n.
<f. 20> schweres, großes Unglück, Plage; Besuch (Mariä ~);<oberdt.> Haussuchung
['Heim·su·chung]
[Heimsuchungen]