[ - Collapse All ]
heimtückisch  

heim||ckisch <Adj.>: bei völliger Verborgenheit nach außen hin in gefährlicher Weise bösartig od. davon zeugend: eine -e Art; ein -er Überfall; jmd. h. ermorden; eine -e Krankheit.
heimtückisch  

heim|tü|ckisch
heimtückisch  

arglistig, bösartig, gemein, hinterhältig, hinterlistig, tückisch; (geh.): niederträchtig, perfide; (bildungsspr.): intrigant; (ugs.): link; (derb): hinterfotzig; (abwertend): falsch, infam, meuchlerisch, verschlagen; (landsch.): hintertückisch; (Med.): insidiös.
[heimtückisch]
[heimtückischer, heimtückische, heimtückisches, heimtückischen, heimtückischem, heimtückischerer, heimtückischere, heimtückischeres, heimtückischeren, heimtückischerem, heimtückischester, heimtückischeste, heimtückischestes, heimtückischesten, heimtückischestem, heimtueckisch]
heimtückisch  

heim||ckisch <Adj.>: bei völliger Verborgenheit nach außen hin in gefährlicher Weise bösartig od. davon zeugend: eine -e Art; ein -er Überfall; jmd. h. ermorden; eine -e Krankheit.
heimtückisch  

Adj.: bei völliger Verborgenheit nach außen hin in gefährlicher Weise bösartig od. davon zeugend: eine -e Art; ein -er Überfall; jmd. h. ermorden; Ü eine -e Krankheit.
heimtückisch  

heimtückisch, hinterfotzig (derb), hinterhältig, hinterlistig, intrigant, niederträchtig, perfid, perfide, trickreich, verräterisch, verschlagen
[hinterfotzig, hinterhältig, hinterlistig, intrigant, niederträchtig, perfid, perfide, trickreich, verräterisch, verschlagen]
heimtückisch  

adj.
<-k·k-> 'heim·tü·ckisch <Adj.> hinterlistig, hinterhältig, arglistig (Blick, Mensch, Verbrechen); gefährlich, unberechenbar, schleichend (Krankheit)
['heim·tückisch]
[heimtückischer, heimtückische, heimtückisches, heimtückischen, heimtückischem, heimtückischerer, heimtückischere, heimtückischeres, heimtückischeren, heimtückischerem, heimtückischester, heimtückischeste, heimtückischestes, heimtückischesten, heimtückischestem]