[ - Collapse All ]
Hektik  

Hẹk|tik die; - <gr.-mlat.>:

1.übersteigerte Betriebsamkeit, fieberhafte Eile.


2.(Med. veraltet) krankhafte Abmagerung mit fortschreitendem Kräfteverfall (bes. bei Schwindsucht)
Hektik  

Hẹk|tik, die; - [zu ↑ hektisch ]: übersteigerte Betriebsamkeit, fieberhafte Eile, Hast, mit der jmd. etw. tut, mit der etw. geschieht, abläuft: die H. des Großstadtverkehrs; in der H. (vor lauter Eile) etw. vergessen; nur keine H.!
Hektik  

Hẹk|tik, die; - <griech.> (fieberhafte Aufregung, nervöses Getriebe)
Hektik  

Betriebsamkeit, Eile, Gehetze, Geschäftigkeit, Getriebe, Hast, Hastigkeit, Hetze, Hetzerei, Hetzjagd, Rastlosigkeit, Ruhelosigkeit, Wirbel; (geh.): Unrast; (ugs., bes. bayr.): Hatz.
[Hektik]
Hektik  

Hẹk|tik, die; - [zu ↑ hektisch]: übersteigerte Betriebsamkeit, fieberhafte Eile, Hast, mit der jmd. etw. tut, mit der etw. geschieht, abläuft: die H. des Großstadtverkehrs; in der H. (vor lauter Eile) etw. vergessen; nur keine H.!
Hektik  

Aufregung, Hektik, Nervosität, Stress
[Aufregung, Nervosität, Stress]
Hektik  

n.
<f. 20; unz.> übersteigerte Betriebsamkeit, übertriebene, fieberhafte Geschäftigkeit; er ist ständig in ~[<grch. hektikos „einen dauernden Zustand habend“; zu hexis „Beschaffenheit, Zustand“]
['Hek·tik]