[ - Collapse All ]
hemdsärmelig  

hẹmds|är|me|lig <Adj.>:

1. in Hemdsärmeln: an der Theke standen -e Männer.


2.(ugs.) betont salopp: eine -e Art; er ist mir etwas zu h.
hemdsärmelig  

hẹmds|är|me|lig, schweiz. auch hẹmd|är|me|lig, hẹmd|ärm|lig
[hemdärmelig]
hemdsärmelig  

aufgelockert, formlos, lässig, leger, locker, nachlässig, salopp, sorglos, unbefangen, unbekümmert, unförmlich, ungeniert, ungezwungen, unverkrampft, zwanglos; (bildungsspr.): nonchalant.
[hemdsärmelig]
[hemdsärmeliger, hemdsärmelige, hemdsärmeliges, hemdsärmeligen, hemdsärmeligem]
hemdsärmelig  

hẹmds|är|me|lig <Adj.>:

1. in Hemdsärmeln: an der Theke standen -e Männer.


2.(ugs.) betont salopp: eine -e Art; er ist mir etwas zu h.
hemdsärmelig  

Adj.: 1. in Hemdsärmeln: an der Theke standen -e Männer. 2. (ugs.) betont salopp: eine -e Art; er ist mir etwas zu h.
hemdsärmelig  

adj.
<Adj.> in Hemdsärmeln; <fig.; umg.> betont salopp; er hat eine ziemlich ~e Art
['hemds·är·me·lig]
[hemdsärmeliger, hemdsärmelige, hemdsärmeliges, hemdsärmeligen, hemdsärmeligem]