[ - Collapse All ]
herüberschallen  

he|rü|ber|schal|len <sw. u. st. V.; ist/hat>: von dort drüben [über etw. Trennendes hinweg] hierher [zum Sprechenden] schallen.
herüberschallen  

he|rü|ber|schal|len <sw. u. st. V.; ist/hat>: von dort drüben [über etw. Trennendes hinweg] hierher [zum Sprechenden] schallen.
herüberschallen  

[sw. u. st.V.; ist/hat]: von dort drüben [über etw. Trennendes hinweg] hierher [zum Sprechenden] schallen.
herüberschallen  

v.
her'ü·ber|schal·len <auch> he'rü·ber|schal·len <V.i. 206; hat> von der anderen Seite auf diese Seite, aus der Ferne hierher schallen; aus dem Zimmer nebenan schallte Gelächter herüber; die Geräusche schallten durch die klare Luft deutlich zu uns herüber
[her'über|schal·len,]
[schalle herüber, schallst herüber, schallt herüber, schallen herüber, schallte herüber, schalltest herüber, schallten herüber, schalltet herüber, schallest herüber, schallet herüber, schall herüber, herübergeschallt, herüberschallend, herüberzuschallen]