[ - Collapse All ]
heraufarbeiten  

he|rauf|ar|bei|ten, sich <sw. V.; hat>:

1.von einer [unterhalb des Sprechenden gelegenen] Stelle nach oben arbeiten (3 b) : die Hügel zeigen, wo sich der Maulwurf heraufgearbeitet hat.


2.sich hocharbeiten: sich vom Lehrling zum Filialleiter h.; er hat sich in die Spitze des Unternehmens heraufgearbeitet.
heraufarbeiten  

he|rauf|ar|bei|ten, sich <sw. V.; hat>:

1.von einer [unterhalb des Sprechenden gelegenen] Stelle nach oben arbeiten (3 b): die Hügel zeigen, wo sich der Maulwurf heraufgearbeitet hat.


2.sich hocharbeiten: sich vom Lehrling zum Filialleiter h.; er hat sich in die Spitze des Unternehmens heraufgearbeitet.
heraufarbeiten  

v.
<auch> he'rauf|ar·bei·ten <V.refl.; hat> sich ~ durch Arbeit, Anstrengung, einen Platz, eine Stellung erreichen (von dem aus gesehen, der bereits oben ist); ich habe mich langsam (bis hierher) heraufgearbeitet; er hat sich in all den Jahren bis zu uns heraufgearbeitet
[her'auf|ar·bei·ten,]
[arbeite herauf, arbeitest herauf, arbeitet herauf, arbeiten herauf, arbeitete herauf, arbeitetest herauf, arbeiteten herauf, arbeitetet herauf, arbeit herauf, heraufgearbeitet, heraufarbeitend]