[ - Collapse All ]
heraufbringen  

he|rauf|brin|gen <unr. V.; hat>:
a) von dort unten hierher nach oben bringen (1,_2) : bringst du bitte die Wäsche herauf?;

b)als Gast mit herauf in die Wohnung bringen: sie durfte ihren Freund nicht mit h.
heraufbringen  

he|r|auf|brin|gen
heraufbringen  

he|rauf|brin|gen <unr. V.; hat>:
a) von dort unten hierher nach oben bringen (1,_2): bringst du bitte die Wäsche herauf?;

b)als Gast mit herauf in die Wohnung bringen: sie durfte ihren Freund nicht mit h.
heraufbringen  

[unr.V.; hat]: a) von dort unten hierher nach oben bringen (1, 2): bringst du bitte die Wäsche herauf?; b) als Gast mit herauf in die Wohnung bringen: sie durfte ihren Freund nicht mit h.
heraufbringen  

v.
<auch> he'rauf|brin·gen <V.t. 118; hat> von (dort) unten nach (hier) oben bringen; bitte bring meinen Mantel mit herauf
[her'auf|brin·gen,]
[bringe herauf, bringst herauf, bringt herauf, bringen herauf, brachte herauf, brachtest herauf, brachten herauf, brachtet herauf, bringest herauf, bringet herauf, brächte herauf, brächtest herauf, brächten herauf, brächtet herauf, bring herauf, heraufgebracht, heraufbringend, heraufzubringen]