[ - Collapse All ]
heraufsetzen  

he|rauf|set|zen <sw. V.; hat>: erhöhen, anheben: die Preise, Mieten h.; das Mindestalter für Bewerber h.
heraufsetzen  

he|r|auf|set|zen
heraufsetzen  

anheben, aufschlagen, aufstocken, ausdehnen, erhöhen, erweitern, hinaufschrauben, hinaufsetzen, hinauftreiben, hochschrauben, steigern, vergrößern, vermehren, verschärfen, verstärken; (geh.): hinaufsteigern; (bildungsspr.): potenzieren; (ugs.): einen Zahn zulegen, hinaufgehen, raufsetzen, zuschlagen; (Jargon): liften; (Technik): hochfahren; (Wirtsch. Jargon): an der Preisschraube drehen.
[heraufsetzen]
[setze herauf, setzt herauf, setzen herauf, setzte herauf, setztest herauf, setzten herauf, setztet herauf, setzest herauf, setzet herauf, setz herauf, heraufgesetzt, heraufsetzend, heraufzusetzen]
heraufsetzen  

he|rauf|set|zen <sw. V.; hat>: erhöhen, anheben: die Preise, Mieten h.; das Mindestalter für Bewerber h.
heraufsetzen  

[sw.V.; hat]: erhöhen, anheben: die Preise, Mieten h.; das Mindestalter für Bewerber h.
heraufsetzen  

v.
<auch> he'rauf|set·zen <V.t.; hat; umg.; eigtl.> hinaufsetzen, erhöhen (Preise)
[her'auf|set·zen,]
[setze herauf, setzt herauf, setzen herauf, setzte herauf, setztest herauf, setzten herauf, setztet herauf, setzest herauf, setzet herauf, setz herauf, heraufgesetzt, heraufsetzend, heraufzusetzen]