[ - Collapse All ]
herausarbeiten  

he|raus|ar|bei|ten <sw. V.; hat>:

1.a) Teile innerhalb eines Ganzen so bearbeiten, gestalten, dass sie sich plastisch abheben;

b)innerhalb eines größeren Zusammenhangs das, worauf es ankommt, deutlich machen, hervorheben: Unterschiede, verschiedene Standpunkte h.



2.<h. + sich> sich unter Anstrengung aus etw. befreien: sich aus dem Gestrüpp, Schlamm h.


3.(ugs.) (Arbeitszeit) vor- od. nacharbeiten: freigenommene Arbeitsstunden h.
herausarbeiten  

he|r|aus|ar|bei|ten
herausarbeiten  

demonstrieren, deutlich machen, herausdestillieren, herausheben, herauskristallisieren, herausschälen, herausstellen, hervorheben, konkretisieren, verdeutlichen, vor Augen führen/halten; (geh.): aufzeigen, entfalten; (ugs.): herausholen, klarlegen, klar machen, rüberbringen; (nordd. ugs.): verklaren.
[herausarbeiten]
[arbeite heraus, arbeitest heraus, arbeitet heraus, arbeiten heraus, arbeitete heraus, arbeitetest heraus, arbeiteten heraus, arbeitetet heraus, arbeit heraus, herausgearbeitet, herausarbeitend, herauszuarbeiten]
herausarbeiten  

he|raus|ar|bei|ten <sw. V.; hat>:

1.
a) Teile innerhalb eines Ganzen so bearbeiten, gestalten, dass sie sich plastisch abheben;

b)innerhalb eines größeren Zusammenhangs das, worauf es ankommt, deutlich machen, hervorheben: Unterschiede, verschiedene Standpunkte h.



2.<h. + sich> sich unter Anstrengung aus etw. befreien: sich aus dem Gestrüpp, Schlamm h.


3.(ugs.) (Arbeitszeit) vor- od. nacharbeiten: freigenommene Arbeitsstunden h.
herausarbeiten  

v.
<auch> he'raus|ar·bei·ten <V.t.; hat> aus einer größeren Materialmasse formen, gestalten, hervortreten lassen; innerhalb eines größeren Zusammenhangs hervortreten lassen, betonen; die Adern, Muskeln an einer Plastik deutlich ~; eine Idee, ein Problem, einen Konflikt (in einer Dichtung) ~; einen Tag ~ <umg.> an mehreren Tagen länger arbeiten, um an einem Tag dienstfrei zu haben; sich aus etwas ~ durch Arbeit, Anstrengung, Mühe, durch Fleiß u. Tüchtigkeit aus etwas befreien; er konnte sich aus dem Gestrüpp, aus dem Schlamm, Sumpf ~; er hat sich endlich aus diesem armseligen Leben herausgearbeitet
[her'aus|ar·bei·ten,]
[arbeite heraus, arbeitest heraus, arbeitet heraus, arbeiten heraus, arbeitete heraus, arbeitetest heraus, arbeiteten heraus, arbeitetet heraus, arbeit heraus, herausgearbeitet, herausarbeitend, herauszuarbeiten]