[ - Collapse All ]
herausbringen  

he|raus|brin|gen <unr. V.; hat>:

1. von dort drinnen hierher nach draußen bringen: bitte, bring uns doch noch einen Liegestuhl [auf die Terrasse] heraus!


2. (ugs.) herausbekommen (1) : die Rotweinflecken habe ich nicht mehr herausgebracht.


3.a)ein Werk, einen Autor veröffentlichen: das Gesamtwerk Goethes als Taschenbuchreihe h.; das Theater hat ein neues Stück herausgebracht (aufgeführt);

b)in den Handel, auf den Markt bringen: eine neue Serie, ein neues Automodell h.; er hatte ihr gesagt, er wolle sie [ganz] groß h. (ugs.; mit aufwendiger Werbung der Öffentlichkeit bekannt machen, vorstellen).



4.(ugs.) herausbekommen (2) : hast du herausgebracht, wie er das gemacht hat?


5. (von Lauten, Tönen o. Ä.) von sich geben; hervorbringen: vor Aufregung konnte sie kein Wort h.
herausbringen  

he|r|aus|brin|gen
herausbringen  


1. hinausbringen, hinausschaffen, nach draußen bringen/schaffen; (ugs.): herausschaffen, rausbringen.

2. a) auflegen, drucken, edieren, herausgeben, in den Buchhandel bringen, publizieren, verlegen, veröffentlichen; (ugs.): rausbringen, [unter die Leute] bringen.

b) anbieten, auf den Markt bringen/werfen, herausgeben, in den Handel bringen, in Umlauf bringen/setzen, verkaufen; (geh.): feilbieten; (Bankw.): begeben, emittieren; (Geldw., Finanzw.): auflegen; (bes. Kaufmannsspr.): offerieren.

3. ausstoßen, erzeugen, hervorbringen, von sich geben, vorbringen; (ugs.): herauskriegen, produzieren, rausbringen, rauskriegen; (Musik): intonieren.

4. herausbekommen (1).

5. herausbekommen (2).

[herausbringen]
[bringe heraus, bringst heraus, bringt heraus, bringen heraus, brachte heraus, brachtest heraus, brachten heraus, brachtet heraus, bringest heraus, bringet heraus, brächte heraus, brächtest heraus, brächten heraus, brächtet heraus, bring heraus, herausgebracht, herausbringend, herauszubringen]
herausbringen  

he|raus|brin|gen <unr. V.; hat>:

1. von dort drinnen hierher nach draußen bringen: bitte, bring uns doch noch einen Liegestuhl [auf die Terrasse] heraus!


2. (ugs.) herausbekommen (1): die Rotweinflecken habe ich nicht mehr herausgebracht.


3.
a)ein Werk, einen Autor veröffentlichen: das Gesamtwerk Goethes als Taschenbuchreihe h.; das Theater hat ein neues Stück herausgebracht (aufgeführt);

b)in den Handel, auf den Markt bringen: eine neue Serie, ein neues Automodell h.; er hatte ihr gesagt, er wolle sie [ganz] groß h. (ugs.; mit aufwendiger Werbung der Öffentlichkeit bekannt machen, vorstellen).



4.(ugs.) herausbekommen (2): hast du herausgebracht, wie er das gemacht hat?


5. (von Lauten, Tönen o. Ä.) von sich geben; hervorbringen: vor Aufregung konnte sie kein Wort h.
herausbringen  

[unr.V.; hat]: 1. von dort drinnen hierher nach draußen bringen: bitte, bring uns doch noch einen Liegestuhl [auf die Terrasse] heraus! 2. (ugs.) herausbekommen (1): die Rotweinflecken habe ich nicht mehr herausgebracht. 3. a) ein Werk, einen Autor veröffentlichen: das Gesamtwerk Goethes als Taschenbuchreihe h.; das Theater hat ein neues Stück herausgebracht (aufgeführt); b) in den Handel, auf den Markt bringen: eine neue Serie, ein neues Automodell h.; er hatte ihr gesagt, er wolle sie [ganz] groß h. (ugs.; mit aufwendiger Werbung der Öffentlichkeit bekannt machen, vorstellen). 4. (ugs.) herausbekommen (2): hast du herausgebracht, wie er das gemacht hat? 5. (von Lauten, Tönen o.Ä.) von sich geben; hervorbringen: vor Aufregung konnte sie kein Wort h.
herausbringen  

v.
<auch> he'raus|brin·gen <V.t. 118; hat> von (dort) drinnen nach (hier) draußen bringen; entwickeln u. auf den Markt bringen (Fabrikat, Modell); veröffentlichen (Buch, Roman); herausbekommen (Geheimnis); die Firma hat ein neues Automodell herausgebracht; bring uns bitte Tisch und Stühle heraus!; er brachte (vor Angst, Schreck, Erschöpfung) kein Wort heraus konnte vor Angst usw. nicht sprechen; das Kind hat alles (Essen) wieder herausgebracht erbrochen; es ist nichts aus ihm herauszubringen er sagt, verrät nichts;
[her'aus|brin·gen,]
[bringe heraus, bringst heraus, bringt heraus, bringen heraus, brachte heraus, brachtest heraus, brachten heraus, brachtet heraus, bringest heraus, bringet heraus, brächte heraus, brächtest heraus, brächten heraus, brächtet heraus, bring heraus, herausgebracht, herausbringend, herauszubringen]