[ - Collapse All ]
herausfiltern  

he|raus|fil|tern <sw. V.; hat>:

1.a) (meist etw. Unreines od. nicht Verwendungsfähiges) durch einen Filter (1) von etw. trennen, absondern: Trübstoffe [aus Fruchtsäften] h.;

b)(bestimmte Frequenzen) durch einen Filter (4) aussondern: einen Frequenzbereich h.



2.aus einer Menge [als infrage kommend, brauchbar, geeignet] heraussuchen, aussondern: aus einer Vielzahl von Schriften das Original h.
herausfiltern  

he|raus|fil|tern <sw. V.; hat>:

1.
a) (meist etw. Unreines od. nicht Verwendungsfähiges) durch einen Filter (1) von etw. trennen, absondern: Trübstoffe [aus Fruchtsäften] h.;

b)(bestimmte Frequenzen) durch einen Filter (4) aussondern: einen Frequenzbereich h.



2.aus einer Menge [als infrage kommend, brauchbar, geeignet] heraussuchen, aussondern: aus einer Vielzahl von Schriften das Original h.
herausfiltern  

[sw.V.; hat]: 1. a) (meist etw. Unreines od. nicht Verwendungsfähiges) durch einen Filter (1) von etw. trennen, absondern: Trübstoffe [aus Fruchtsäften] h.; b) (bestimmte Frequenzen) durch einen Filter (4) aussondern: einen Frequenzbereich h. 2. aus einer Menge [als infrage kommend, brauchbar, geeignet] heraussuchen, aussondern: aus einer Vielzahl von Schriften das Original h.