[ - Collapse All ]
herausfordern  

he|raus|for|dern <sw. V.; hat>:

1.a) jmdn. auffordern, sich zum Kampf zu stellen: er forderte seinen Nebenbuhler [zum Duell] heraus;

b)(Sport) einen Titelinhaber zu einem Kampf um seinen Titel auffordern.



2.heraufbeschwören; jmdn. bewusst reizen, um eine Reaktion zu erreichen; provozieren: eine Gefahr, das Schicksal leichtfertig, tollkühn h.; Protest, Kritik h.; ihre Schriften fordern zum Widerspruch heraus.
herausfordern  


1. reizen; (geh.): den Fehdehandschuh hinwerfen/vor die Füße werfen, den Fehdehandschuh ins Gesicht schleudern/werfen; (bildungsspr.): provozieren; (Verbindungsw.): ramschen.

2. auslösen, heraufbeschwören, herbeiführen, hervorrufen, veranlassen, verursachen; (geh.): anfachen, entfachen; (bildungsspr.): provozieren.

3. abverlangen, beanspruchen, fordern.

[herausfordern]
[fordere heraus, forderst heraus, fordert heraus, fordern heraus, forderte heraus, fordertest heraus, forderten heraus, fordertet heraus, herausgefordert, herausfordernd, herauszufordern]
herausfordern  

he|raus|for|dern <sw. V.; hat>:

1.
a) jmdn. auffordern, sich zum Kampf zu stellen: er forderte seinen Nebenbuhler [zum Duell] heraus;

b)(Sport) einen Titelinhaber zu einem Kampf um seinen Titel auffordern.



2.heraufbeschwören; jmdn. bewusst reizen, um eine Reaktion zu erreichen; provozieren: eine Gefahr, das Schicksal leichtfertig, tollkühn h.; Protest, Kritik h.; ihre Schriften fordern zum Widerspruch heraus.
herausfordern  

[sw.V.; hat]: 1. a) jmdn. auffordern, sich zum Kampf zu stellen: er forderte seinen Nebenbuhler [zum Duell] heraus; b) (Sport) einen Titelinhaber zu einem Kampf um seinen Titel auffordern. 2. heraufbeschwören; jmdn. bewusst reizen, um eine Reaktion zu erreichen; provozieren: eine Gefahr, das Schicksal leichtfertig, tollkühn h.; Protest, Kritik h.; ihre Schriften fordern zum Widerspruch heraus.
herausfordern  

v.
<auch> he'raus|for·dern <V.t.; hat> jmdn. ~ jmdn. auffordern zu kämpfen; jmdn. (feindselig od. in böser Absicht) auffordern, etwas zu tun; jmdn. zum Angriff, zum Zweikampf ~; ~d aufreizend, anmaßend, angriffslustig; jmdm. einen ~den Blick zuwerfen; jmdn. ~d ansehen
[her'aus|for·dern,]
[fordere heraus, forderst heraus, fordert heraus, fordern heraus, forderte heraus, fordertest heraus, forderten heraus, fordertet heraus, herausgefordert, herausfordernd, herauszufordern]